„Expert Design” beginnt bereits bei der Produktentwicklung

Neuer Engineering Service von KVT-Fastening/Bossard Deutschland: Verbindungselemente in den Fokus rücken um späte Fehler zu vermeiden– je früher, desto besser. 

Sind die Verbindungen sicher? Halten die Schrauben „im Einsatz“ den Belastungen stand? Welches Verbindungselement eignet sich am besten für die geplante Konstruktion? All dies sind Fragen, die man sich laut Christopher Winkler bei der Entwicklung bzw. der Individualanfertigung eines Produkts oder einer Maschine nicht früh genug stellen kann.

Der Business Development Manager Specials beim Verbindungsspezialisten KVT-Fastening/Bossard Deutschland: „Wer den Verbindungselementen erst spät seine Aufmerksamkeit schenkt, weil es „ja nur um eine Schraube“ geht, zahlt zum Schluss eine höhere Rechnung, weil das Ergebnis fehlerhaft ist oder es eine bessere Alternative gegeben hätte. Mit unserem Engineering Service „Expert Design” werden dagegen bereits bei der Produktentwicklung die nötige Qualität sichergestellt und die Kosten der Verbindung inklusive der Montage bewertet.“

Leichtbau als Motor in der Produktentwicklung und Verbindungstechnik

Mit einer umfassenden Expertise in der Verbindungs- und Montagetechnik und eigens abgestimmten Tools stehen die Ingenieure von KVT-Fastening/Bossard Deutschland ihren Kunden bereits in der frühen Entwicklungsphase von Serienprodukten und Individualanfertigungen zur Seite – um das beste Verbindungselement aus dem umfassenden Produktsortiment für die Anwendung auszuwählen und im Bedarfsfall zu konstruieren. „Wir helfen mit Werkstoffempfehlungen, technischen Zeichnungen und Prototypen dabei, schon im Vorfeld Fehler zu vermeiden, die sich am Ende summieren würden“, so Winkler.

Fokus Leichtbau und Nachhaltigkeit – zwei große Themen bei KVT-Fastening/Bossard Deutschland. „Expert Design“ stellt sicher, dass Produkte in der geforderten Qualität, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit (Stichwort „Total Cost of Ownership“) designt und gefertigt werden, denn laut dem Business Development Manager Specials „ist gerade die frühe Beteiligung unseres Knowhows und unserer Erfahrung der Garant dafür, dass das Endprodukt leichter und nachhaltiger als vielleicht erhofft werden kann“. Dort, wo traditionelle Verbindungselemente den Standards nicht mehr genügen, biete man neue Ansätze und innovative Alternativen.

„Expert Design” vereint Verbindungstechnik mit nachhaltiger Zukunft

„Es geht darum, dass die Kunden mit uns einen verlässlichen Partner haben, der als Spezialist für Verbindungs- und Montagetechnik bei Produktentwicklungen von Anfang an wertvollen und sehr individuellen Input liefert, der sich auf das Endprodukt positiv auswirkt – und zwar hinsichtlich Innovationskraft, Zukunftsfähigkeit, Nachhaltigkeit, Qualität und Kosten“, gibt schließlich Geschäftsführer Florian Beer die Richtung für KVT-Fastening/Bossard Deutschland vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top