Ganzheitlich optimieren durch den „Expert Teardown“

Demontieren, analysieren, optimieren. Die Experten des Verbindungs- und Befestigungsspezialisten KVT-Fastening/Bossard Deutschland nehmen mit dem Service „Expert Teardown“ die Produkte aus der Fertigungs- und Produktionsindustrie nicht nur genau unter die Lupe, sondern zeigen auch Verbesserungs- und Einsparungspotenziale auf. Die zentrale Frage: Wurden die richtigen Verbindungselemente spezifiziert?

Das Prinzip dahinter ist denkbar einfach: Wer ein Produkt oder auch eine Maschine Teil für Teil zerlegt, fachkundig hinsieht und prüft – und dabei das Ganze im Blick behält, der ersetzt mitunter das eine oder andere Teil durch Passenderes oder verzichtet sogar auf Unnötiges.

Es geht immer besser: Herstellkosten, Funktion, Einsatzgebiet und Design im Visier

Das gilt in besonderer Weise, wenn Verbindungslösungen unter die Lupe genommen werden, wie es beim „Expert Teardown“ geschieht. Ein Experte in diesem Bereich ist Stefan Landthaler. Als Business Development Manager bei KVT-Fastening/Bossard Deutschland berät er kleine, mittelständische und große Unternehmen– stets nach Motto: „Es geht fast immer noch einfacher und besser. Eine meiner Erfahrungen bezieht sich auf diejenigen, die sagen ‚Das geht nicht.‘ Und dann kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht“, so Landthaler.

Indem man beim „Expert Teardown“ ein Produkt demontiert und systematisch auf mögliche Verbesserungen untersucht, gelingt es, die Produkte zu optimieren und die Teile-, Herstell- und Prozesskosten zu senken. Berücksichtigt werden dabei Anforderungen wie mechanische Festigkeiten, Belastungsarten, Korrosion, Wartungsfreundlichkeit, Recyclingfähigkeit, aber auch kollisionsfreie und effiziente Montagefreundlichkeit, stets unter Berücksichtigung der technischen Machbarkeit!

Wertvolle Informationen durch Total Cost of Ownership (TCO)-Kalkulator

Landthaler weiter: „Die perfekte Verbindungslösung entscheidet über die Qualität, den Preis und die Wettbewerbsfähigkeit eines Produkts am Markt.“ KVT-Fastening/Bossard Deutschland bietet hier mit „Expert Teardown“ exzellente Unterstützung durch eine „höchst präzise Analyse, die Lösungs- und Verbesserungsvorschläge liefert, die wiederum unter Zuhilfenahme eines empirischen Total Cost of Ownership (TCO)-Kalkulators auf Wirtschaftlichkeit und ROI (Return On Investment) geprüft werden“.

Landthaler: „Nichts ist so konstant wie der Wandel“. Optimierte Produkte reduzieren Ihre Herstell-, Prozess- und Reklamationskosten und damit final Ihre Gesamtbetriebskosten. Weg vom Standard – hin zu einer innovativen Marke durch „Expert Teardown“.

Weiter Informationen > https://www.kvt-fastening.de/de/assembly-technology-expert/expert-teardown/

 

Hintergrundinformation

Die Geschichte von KVT-Fastening begann bereits im Jahr 1927 mit der Gründung eines kleinen Leichtbauunternehmens in der Schweiz. Das Unternehmen kann heute auf eine erfolgreiche Geschichte und in eine vielversprechende Zukunft schauen, für die es dank der globalen Präsenz und den innovativen Lösungen im Bereich Verbindungstechnologie optimal aufgestellt ist. Als international führender Spezialist für Verbindungstechnik bietet das Unternehmen KVT-Fastening ausgefeilte, hochwertige Einzelkomponenten und kundenspezifische Lösungen für Anwendungen in unterschiedlichsten Industrien und Branchen an. Das Unternehmen gehört zur Bossard Gruppe.

Die Bossard Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Produktlösungen und Dienstleistungen in der industriellen Verbindungs- und Montagetechnik. Mit einem Produktsortiment von über 1.000.000 Artikeln, sowie der ausgewiesenen Kompetenz in der technischen Beratung (Engineering) und der Lagerbewirtschaftung (Logistik), gehört Bossard als Komplettanbieter und Industriepartner zu den etablierten Unternehmen. Zudem spielt Bossard beim Aufbau intelligenter Produktionsstätten im Sinne von Industrie 4.0 eine Vorreiterrolle.

Zu den Kunden zählen lokale und multinationale Industrieunternehmen, denen Bossard mit ihren Lösungen zu einer höheren Produktivität verhilft. Mit 2.500 Mitarbeitenden an weltweit 80 Standorten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 876,2 Mio. CHF. Bossard ist an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top