13 neue Auszubildende an der Asklepios Klinik im Städtedreieck

Nachdem man im September 2020 am Krankenhaus Burglengenfeld die Zahl 13 mit Blick auf die damalige, frische Auszubildendengeneration erfolgreich von einer Pech- zur Glückszahl uminterpretiert hatte, lässt auch in diesem Jahr der neue Azubi-Jahrgang Gutes erhoffen, denn: Es sind abermals 13 junge Menschen, die zum Start ihrer Ausbildung herzlich willkommen geheißen wurden – allen voran von Geschäftsführerin Kathrin Hofstetter, Klinikmanagerin Jana Humrich, Personalratsvorsitzenden Alice Böhm sowie Gaby Leykamm, die mit Pflegedienstleiter Steffen König und Ärztlichen Direktor Dr. Josef Zäch für die Ausbildung verantwortlich zeichnet.

Und wie bereits im vergangenen Jahr sind alle fünf Ausbildungsberufe im Pflegedienst einer Klinik in Burglengenfeld vertreten und werden auch 2021 wieder bedient. Neben zwei künftigen Medizinischen Fachangestellten (MFA) sind dies eine Anästhesietechnische Assistentin (ATA), zwei Operationstechnische Assistentinnen (OTA), zwei Pflegefachhelfer*innen und sechs Pflegefachfrauen/-männer.

Ein Beruf im Pflegedienst, dazu gehören viel Herzblut, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit. Es gibt laut Gaby Leykamm nur wenige Ausbildungsberufe, die fachliches Wissen mit sozialer Kompetenz und hohem Verantwortungsbewusstsein so eng miteinander verweben: „Unsere Azubis erhalten von Beginn an eine fundierte Ausbildung, so dass Sie unter behutsamer Anleitung schon sehr bald wissen, wie wichtig selbst an turbulenten Tagen ein Lächeln und ein freundliches Wort für unsere Patientinnen und Patienten sind.“

In Burglengenfeld dürfen sie dabei auf die Unterstützung eines engagierten Teams in einem nach wie vor familiären Krankenhaus vertrauen. Das Burglengenfelder Krankenhaus als attraktiver Arbeitgeber und Ausbildungsplatz für die Region – für Geschäftsführerin Kathrin Hofstetter ist es „trotz der schwierigen Situation auf dem Arbeitsmarkt gerade in der Pflege ein besonderes Anliegen, Menschen für unser Haus zu gewinnen, die hier verwurzelt sind“. Und tatsächlich sind zwölf der 13 neuen Auszubildenden im Städtedreieck zuhause, eine kommt aus dem benachbarten Schmidmühlen.

Folgende Auszubildende haben im September am Burglengenfelder Krankenhaus begonnen: Ilayda Demirtas und Birsu Bozkurt (MFA), Blerina Kole und Michael Hofmann (Pflegefachhelfer*in), Kaoutar El-Hassouni; Anna Rudenko, Sebastian Günther, Alexandra Edbauer, Leon Bauer und Paula Rubenbauer (Pflegefachkraft), Katrin Lobensteiner und Teresa Seidl (OTA) und Victoria Hofmann (ATA). Ihr Freiwilliges Soziales Jahr am Burglengenfelder Krankenhaus absolvieren zudem Marie Röhrl und Victor Steier.

Bild: Die neuen Auszubildenden gemeinsam mit ihren Ausbildern, Geschäftsführerin Kathrin Hofstetter (stehend 4. v. li.), Klinikmanagerin Jana Humrich (stehend links), Personalratsvorsitzenden Alice Böhm (kniend links) und der Ausbildungsverantwortlichen Gaby Leykamm (kniend rechts). Foto: Johannes Baumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top