Fotowettbewerb „Stadt und Landkreis Oberviechtach von seiner schönsten Seite“

„Unser Krankenhaus ist fest in der Stadt und in der Region verwurzelt. Das erkennt man daran, dass ein Großteil unserer Belegschaft im Altlandkreis Oberviechtach wohnt – das zeigt sich aber vor allem auch daran, dass unser Haus und unsere Mediziner das Vertrauen der Menschen genießen.“ Das Bekenntnis der Asklepios Klinik Oberviechtach zu den Menschen der Stadt und umgekehrt ist für Klinikmanagerin Kathrin Hofstetter und den Ärztlichen Direktor Dr. Christian Glöckner entscheidend für den nachhaltigen Erfolg des Krankenhauses.  

Um „auch visuell noch mehr Identifikation“ zu schaffen, haben die beiden nun einen eigenen Fotowettbewerb initiiert. Dr. Glöckner: „Wer wollen, dass jeder, der durch das Foyer und die Flure unserer Klinik geht, der Heimat des Krankenhauses auf Schritt und Schritt begegnet.“

Vorgegebenes Motiv des Wettbewerbs, der bis 31. Mai andauert, sind die Stadt und der Altlandkreis Oberviechtach. „Aus allen Perspektiven. Unsere Heimat von seiner schönsten, aber auch spannendsten, originellsten, geheimnisvollsten, natürlichsten, ehrlichsten und wunderbarsten Seite – wir hoffen, dass wir viele neue Facetten unserer Region kennen lernen“, beschreibt Dr. Glöckner Idee hinter dem Fotowettbewerb. Bei der Prämierung, die von einer fachkundigen Jury vorgenommen wird, erhält der Fotograf des Siegerbildes 250 Euro, und sind der 2. Preis mit 150 Euro sowie der dritte Platz mit 100 EURO dotiert.

„Am wichtigsten aber“, so Dr. Glöckner, „ist, dass die schönsten Bilder zuerst in einer Vernissage präsentiert werden und dann an den Wänden unserer Flure ihren dauerhaften Platz finden. Mit den Fotos bringen wir unseren Patienten ein Stück ganz naher „Heimat“ in die Klinik.“

Der Fotowettbewerb richtet sich an alle Menschen, die gerne fotografieren. Der Abgabeschluss der Bilder ist der 31. Mai, am besten schickt man die Fotos als JPG-dateien (30 mal 40 Zentimeter in einer Auflösung von mindestens 300 dpi) via E-Mail an fotowettbewerb.oberviechtach@asklepios.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.