Pressemitteilung: 18.000 Euro für „Bunte Münchner Kindl“

Pressearbeit ist immer dann besonders schön, wenn ein tolles Fest, Kunst und guter Zweck zusammen finden. Wie beim Herbst-Fest-Triple der VERMÖGENSKULTUR AG:

Die Freude und die Überraschung waren nicht nur bei Petra Reiter, Susanne Porsche und Herbert Keilhammer groß, denn der vorbereitete Scheck im Riesenformat musste vor der Übergabe ausgebessert werden – so dass zum Schluss stolze 18.000 Euro darauf standen. Die Schirmherrin von „Bunte Münchner Kindl“ und Gattin des Münchner Oberbürgermeisters nahm die Spende für ihre Organisation aus den Händen der Aufsichtsratsvorsitzenden und des Vorstandes der VERMÖGENSKULTUR AG dankbar entgegen.

Ausstellung von Jan Davidoff im Rahmen des Herbstfestes

Das Münchner Unternehmen, das laut „Elite Report“ zu den besten deutschen Vermögensverwaltern gehört, hatte zum Herbstfest geladen um den Umzug in den zweiten Stock mit größeren Räumlichkeiten in der Kopernikusstraße 9 zu feiern. Weil die VERMÖGENSKULTUR AG nicht nur „die Finanzen im Blick habe“, so Herbert Keilhammer, „sondern sich auch der Gesellschaft und der Kunst verpflichtet sehe“, habe man das Fest mit einer Spenden-Tombola und einer Vernissage mit großformatigen Bildern des renommierten Künstlers Jan Davidoff verbunden.

Als weitere „Berühmtheit Münchens“ begrüßte Herbert Keilhammer die Koch-Ikone Alfons Schuhbeck, der nicht nur höchstpersönlich vor Ort für das Buffet verantwortlich zeichnete, sondern auch wertvolle Preise für die Tombola zugunsten der „Bunte Münchner Kindl“ zur Verfügung stellte. Die anwesenden Gäste ließen sich dann auch nicht lange bitten und kauften fleißig Lose.

Für ein Mehr an Chancengleichheit: Schulmaterialien für bedürftige Kinder

Den Erlös stockten dann die VERMÖGENSKULTUR AG selbst, zwei Depotbanken, die Prause-Schindelmann-Stiftung und eine Unternehmerfamilie mit stattlichen Beiträgen auf – die 18.000 Euro werden nun dazu verwendet, bedürftige Kinder mit qualitativ hochwertigen Schulmaterialen auszustatten. „Uns geht es darum, zur Chancengleichheit beizutragen und Ausgrenzung zu vermeiden“, warb Petra Reiter eindringlich für die gute Sache.

Foto: Susanne Porsche, Petra Reiter, Herbert Keilhammer und Jan Davidoff (v. li.) freuen sich über eine stattliche Spendensumme, eine inspirierende Vernissage und ein gelungenes Fest. (Foto: Bernhard Krebs)

Mehr Informationen zur Vermögenskultur AG: http://www.vermoegenskultur-ag.de/

Über die VERMÖGENSKULTUR AG

Die inhabergeführte und unabhängige VERMÖGENSKULTUR AG konzentriert sich seit ihrer Gründung im Jahr 2010 auf die Anlageberatung und Vermögensverwaltung. Zudem begleitet die Gesellschaft Vermögensträger und Familien bei der langfristigen Organisation und Steuerung ihrer Vermögenswerte  (Multi-Family-Office). Die Beratung gemeinnütziger Stiftungen rundet das Portfolio der Dienstleistungen ab.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.