Jugendblasorchester führt Tradition im Burglengenfelder Krankenhaus fort

„Alle Jahre wieder“ hieß es am vergangenen Samstag im ersten Obergeschoss der Asklepios Klinik im Städtedreieck, „alle Türen auf“ gingen in den Stationen Innere Medizin, Geriatrie und Unfallchirurgie, als das Jugendblasorchester der Musikkapelle St. Vitus bekannte und beliebte Weihnachtsweisen anstimmte.

Die 25köpfige Kapelle um Dirigent Josef Schindler knüpfte damit nahtlos an eine bereits Jahrzehnte dauernde Tradition an, die zu etlichen sozialen, medizinischen und pflegenden Einrichtungen führt, wo man die Bewohner*innen musikalisch auf den Advent einstimmt. Wenn möglich immer dabei ist 1. Vorsitzender Stefan Huttner, der wie die Musiker*innen in der Klinik von Dr. Josef Zäch begrüßt wurde. Der Ärztliche Direktor unterstrich, dass sich das diensthabende Pflege- und Ärzteteam immer sehr auf den Auftritt freue, für die Patientinnen und Patienten sei „die stimmungsvolle Musik eine schöne Überraschung und für manche auch eine kleine gedankliche Auszeit von ihrer Krankheit“.

Foto c/o Bernhard Krebs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.