Der Frühling darf kommen mit TRIZON und SCOOBO

Sehr Gutes noch besser machen – so lautet die Motivation, die seit mittlerweile 14 Jahren die PFIFF Vertriebs GmbH und ihren Partner, die PFAU Tec GmbH, antreibt – und deren Stellung im Markt als technisch versierter und innovativer Anbieter von Dreirädern und Therapiefahrrädern immer wieder aufs Neue festigt.

Und so fand man selbst bei einem Klassiker wie dem ScooterTrike noch Potential zur Weiterentwicklung: das Ergebnis sind mit dem TRIZON und dem SCOOBO zwei Sesseldreirädern, „bei dem wir nach aktuellem technischen Stand hinsichtlich Ausstattung an alles gedacht haben“, so die PFIFF-Geschäftsführer Martin Schroedter und Theodor Buschermöhle unisono.

Einfaches Aufsteigen, bequemes Sitzen

Komfort plus. Sowohl beim TRIZON als auch beim SCOOBO erleichtert ein im Vergleich zum ScooterTrike noch tieferer Einstieg das Aufsteigen erheblich, abgesehen davon, dass man zum Anhalten nur einen Fuß vom Pedal nehmen muss und im Sitzen bequem den Boden erreicht.

Neu sind auch die hydraulischen Scheibenbremsen vorne und hinten, die nicht nur eine Feststellfunktion beim Parken des Fahrzeugs besitzen, sondern auch perfekt auf die leichtgängige 7-Gang-Nexus-Freilaufnabe aus dem Hause Shimano abgestimmt sind.

Sicherheit First, Technik und Ausstattung auch

Beide Sesseldreiräder überzeugen durch ein sicheres und komfortables Fahrzeugkonzept, das für jeden intuitiv einfach zu bedienen ist. Lenker, Pedale, Schaltung, und Vorderrad liegen im Blickfeld des Fahrers, zudem lässt sich der bequeme, großflächige Sitz schnell und einfach in Höhe und Neigung verstellen. Das bedeutet: Entspannt sitzen und sicher das Verkehrsgeschehen überblicken.

 

Martin Schroedter: „Beide Sesseldreiräder kombinieren komfortables und gleichzeitig sportliches Radfahren in allen Lebenslagen. Sie eignen sich für Shoppingtouren und Stadtfahrten ebenso wie für längere Radtouren in der Natur. Und dabei sind sie dank ihres in sich stimmigen Designs und der sehr modernen Iron Glimmer-Lackierung auch noch echte Hingucker.“

Das SCOOBOO besitzt zusätzlich zum TRIZON ein neues Active+ Antriebssystem aus dem Hause Bosch (Activ+) samt leistungsfähigen 500 wh Akku. Mit einer Reichweite von bis zu 60 Kilometern sind auch ausgedehntere Fahrten problemlos zu bewältigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.