Beate Weinfurtner führt künftig den Festspielverein Pottenstetten

Es geht weiter und zwar mit Frauenpower. Nachdem im Mai mit Josef Graf der 1. Vorsitzende und damit „Herz und Motor“ des Festspielvereins Pottenstetten viel zu früh verstorben war, stand man bei den Neuwahlen vor der Herausforderung, ob überhaupt und wie der nächste Schritt in die Zukunft erfolgen solle. Mit Beate Weinfurtner als 1. Vorsitzende und den neuen Spielleiterinnen Julia Graf und Johanna Kruschwitz stellten sich gleich drei junge Frauen zur Verfügung, die Geschicke des Vereins maßgeblich in ihre Hände zu nehmen.

„Wir sind es dem Sepp schuldig“ war die einhellige Meinung bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Steinbauer, zu der 2. Vorsitzender Florian Schott geladen hatte. Sein besonderer Gruß galt 2. Bürgermeister Bernhard Krebs, der als Mitglied und Autor der Pongratz-Festspiele dem Verein in besonderer Weise verbunden ist.

Der Rückblick von Florian Schott war naturgemäß überschattet vom Tod Josef Grafs, der es mit einer eingeschworenen Truppe geschafft habe, dass der Festspielverein 15 Jahre nach seiner Gründung im Jahre 2003 nicht zuletzt wegen der furiosen Aufführungen der Pongratz-Festspiele weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt geworden sei. Daneben lockte man seit Jahren mit Freilichtaufführungen immer wieder aufs Neue begeisterte Besucher nach Pottenstetten.

Wer die Medien verfolgt, weiß: Viele Vereine, die ohne Vorsitzenden dastehen, verschwinden von der Bildfläche. Nicht so der Festspielverein Pottenstetten, der aus der Not eine Tugend machte – und den behutsamen Generationenwechsel einläutete. Im perfekten Mix aus Erfahrung und neuen Impulsen ergänzen sich die Jugend von 1. Vorsitzender, Doppel-Spielleitung und Schriftführer mit den bewährten Kräften, die als 2. Vorsitzender, Kassier und Beisitzer fungieren. Und es gibt nicht so viele Vereine, die gleich zwei Stadträte (Karl Deschl und Thomas Hofmann) in ihrer Vorstandschaft wissen. Für Weinfurtner, Graf und Kruschwitz dürfte schließlich das Versprechen des Pongratz-Festpielleiters Robert Graf und aller anderen sehr beruhigend sein, das neue Führungsteam „mit allen Kräften zu unterstützen“.

Die Ergebnisse der Neuwahlen im Einzelnen:

Beate Weinfurtner (1. Vorsitzende), Florian Schott (2. Vorsitzender), Rudi Stadlbauer (Kassier), Andreas Graf (Schriftführer), Julia Graf und Johanna Kruschwitz (Spielleitung), Karl Deschl, Robert Graf, Thomas Hofmann, Hans Hummel, Wolfgang Meindl, Timon Steinbauer (Beisitzer), Anton Feuerer und Michael Steinbauer (Kassenprüfer)

Foto: Die neu gewählte Vorstandschaft um 1. Vorsitzende Beate Weinfurtner (1. Reihe, 3.v. li.) mit 2. Bürgermeister Bernhard Krebs

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.